Reicht es, wenn der Einbruch nur gemeldet wird?

Herkömmliche Einbruchmeldeanlagen melden den Einbruch erst, wenn er bereits passiert ist. Nicht ersetzbare, persönliche Vermögenswerte sind beschädigt oder wurden gestohlen.

Mit den erprobten Sicherheitskonzepten von HeiTel by Xtralis hingegen werden potentielle Eindringlinge so frühzeitig erkannt und gemeldet, dass solche Schäden verhindert werden können.

Durch die intelligente Verknüpfung von Passiv-Infrarot-Technologie, Videoanalyse, -aufzeichnung und -übertragung sowie die unmittelbare Verifikation und Intervention der Notrufleitstelle wird eine umfassende und sehr frühzeitige Detektion von Risiken und Gefahrensituationen sichergestellt. Die Analyse von Bewegungsmustern kann schon vor dem unerlaubten Betreten des Geländes die Absicht des Eindringens sichtbar werden lassen und ermöglicht dadurch eine präventive, ferngesteuerte Intervention z.B. durch direkte Audioansprache.

Die neusten Videogateway finden Sie hier.

Neuer Xtralis Film mit verschiedenen Anwendungsszenarien

Den meisten neuen Gefährdungspotenzialen und Sicherheitsrisiken kann mit konventionellen Sicherheitslösungen nur schwer oder mit erheblichem finanziellen Aufwand begegnet werden. Für diese neue Sicherheitsrisiken braucht man heute Konzepte, die nicht erst dann melden, wenn schon etwas passiert ist, sondern bereits im Vorfeld helfen, Sach- und Personenschäden zu verhindern. Machen Sie sich selbst ein Bild davon:

Hotlinks

News

18.10.2016

Neue Firmware zum Download

Im Partnerforum finden Sie immer die aktuelle Firmware für unsere Produkte.

weiterlesen


01.09.2016

Wir sind in diesem Jahr nicht mit einem eigenen Stand auf der Security Show vertreten. Unsere Produkte und Highlights können Sie in vielfältigen Demonstrationen und Anwendungen auf den Messeständen unserer Partner erleben.

weiterlesen